Mercedes-AMG Project ONE: Prototyp auf Erprobung

20.9.2018. Monatelang wurde hinter verschlossenen Türen intensiv an der Entwicklung des auf der IAA 2017 präsentierten Showcars Mercedes-AMG Project ONE gearbeitet. In einem hochkomplexen, digitalen Entwicklungsprozess („Project ONE Virtual Engineering“), hat das Projektteam länderübergreifend an seinem gemeinsamen Ziel gearbeitet: Formel 1-Hybrid-Technologie auf die Straße zu bringen.

Um die immense Herausforderung zu meistern, das Hochleistungs-Aggregat zur Serienreife zu bringen, wurden bereits Tausende von Stunden absolviert: Der gesamte Antriebsstrang mit allen Hybridkomponenten durchlief die härtesten Rennstrecken-Erprobungen auf den High-Performance Prüfständen der Motoren-Spezialisten von HPP in Brixworth.

Mercedes-AMG Project ONE

WERBUNG:

Mercedes-AMG Project ONE: Prototyp auf Erprobung

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Prüfstands-Tests erfolgte im Frühjahr der Einbau des hochkomplexen Antriebsstrangs in die ersten Erprobungsträger, die seitdem unbemerkt ihre Runden auf einem geheimen Testgelände in England gedreht haben.

Mercedes-AMG Project ONE

Mercedes-AMG Project ONE: Prototyp auf Erprobung

Inzwischen ist es mit der Geheimhaltung schwieriger geworden: Zwar sind die noch getarnten Prototypen des Hypercars von Mercedes-AMG auf abgesperrten Test- sowie Rennstrecken unterwegs. Jedoch sind sie auch durch ihren charakteristischen Formel 1-Klang nur noch schwer vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Mercedes-AMG Project ONE

Mercedes-AMG Project ONE: Prototyp auf Erprobung