Neue Saison der Volkswagen Sunday Sessions im MoMA PS1 in New York

8.11.2018. Mit einem Tag der offenen Tür und der Performance “Pendulum Music: An Arrangement for Four Performers and Geodesic Dome” von Jeremy Toussaint-Baptiste eröffnete das MoMA PS1 am 21. Oktober die neue Saison der Volkswagen Sunday Sessions.

Die Veranstaltungsserie wird von Beginn an von der Volkswagen Group of America unterstützt und eröffnet auch im siebten Jahr unterschiedlichste Möglichkeiten zur Begegnung mit aktueller Performance- und Medienkunst im VW Dome.

Kunstperformances, Musikveranstaltungen, Tanzdarbietungen, Filmvorführungen, Diskussionsrunden und Atelieröffnungen unter Beteiligung lokaler und internationaler Kunstschaffender bilden das Programm der VW Sunday Sessions 2018/2019. Dabei entstehen facettenreiche Reflektionen aktueller gesellschaftlicher, kultureller und politischer Themen, die der Veranstaltungsserie eine besondere Relevanz verleihen. Die Veranstaltungen erstrecken sich über das MoMA PS1 im New Yorker Stadtteil Queens und den VW Dome, einen Kuppelbau den die Volkswagen Group of America (VWGoA) 2012 als Erweiterung der Veranstaltungsfläche des Museums gestiftet hat. Während der „Open Studio Events“ können sich Besucher mit jungen Künstlerinnen und Künstlern, die im Rahmen der VW Sunday Sessions eine Künstlerresidenz innehaben, im VW Dome austauschen und direkte Einblicke in künstlerische Entstehungsprozesse gewinnen.

WERBUNG:

„Das MoMA PS1 ist ein weltweit bekannter Ort für aktuelle Kunst. Die VW Sunday Sessions erlauben es dem breiten Publikum, an neuen kreativen Ideen und Ausdrucksformen unmittelbaren Anteil zu nehmen. Das macht die Veranstaltungen so spannend und wichtig, und wir unterstützen mit der VWGoA gern die Fortführung dieses innovativen Formats“, erklärt David Geanacopoulos, Senior Executive Vice President of Public Affairs & Policy der Volkswagen Group of America.

Die VW Sunday Sessions werden seit ihrer Einführung im Jahr 2012 von der Volkswagen Group of America unterstützt. Die Förderung ist Teil der seit 2011 währenden Partnerschaft mit dem MoMA und dem MoMA PS1, durch die der Volkswagen Konzern mit der Volkswagen Group America zur Realisierung zahlreicher Ausstellungs-, Erlebnis- und Bildungsprojekte beitragen konnte. Unter anderem agiert Volkswagen als Hauptpartner des weltweiten MoMA Bildungsprogramms.

Auf dem Weg zu einem der weltweit wichtigsten Anbieter von nachhaltigen Mobilitätslösungen engagiert sich der Volkswagen Konzern umfangreich für gesellschaftliche Belange. Die effektive Unterstützung von Kunst und Kultur ist dabei von besonderer Bedeutung.

Der breite kreative Diskurs und die kulturelle Vielfalt bilden aus Sicht des Konzerns entscheidende Grundlagen für ein werteorientiertes und fortschrittsorientiertes Miteinander. Kulturelle Bildungsangebote und kulturelle Plattformen für die breite Öffentlichkeit im klassischen wie im digitalen Raum bilden die Schwerpunkte des Engagements.

Neben langjährigen Partnerschaften mit der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin oder der Sächsischen Staatskapelle Dresden unterstützt Volkswagen derzeit Projekte des Victoria & Albert Museum in London und zahlreiche kulturelle Initiativen in China.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm und weiteren Informationen zu den VW Sunday Sessions im MoMA PS1 finden Sie unter: www.moma.org/sundaysessions.