Nissan LEAF trotz Lockdown entdecken

11.3.2021 Brühl. Wer sich für einen Nissan LEAF entscheidet, muss trotz Lockdown nicht auf eine Einweisung in das Fahrzeug verzichten:

Nissan Center Europe startet jetzt eine digitale Präsentation und Einführung in das beliebte Elektroauto. Erfahrene Trainer, die sonst die Händler schulen, beantworten dabei auch Kundenfragen, die im Live-Chat gestellt werden.

Nissan LEAF10 (Quelle: Nissan)

Die Elektromobilität kommt in Deutschland immer besser in Fahrt: Beflügelt von der staatlichen E-Prämie und attraktiven Angeboten, sind die Zulassungszahlen in den vergangenen Monaten sukzessive gestiegen.

Allein zu Jahresbeginn verzeichneten Elektro-Pkw einen Zuwachs von 117,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, ihr Anteil liegt bereits bei knapp zehn Prozent. Um auch die neuen E-Autofahrer mit ihrem Nissan vertraut zu machen, gibt es nun die digitale Fahrzeugpräsentation auf YouTube.

In den 75- bis 90-minütigen Live-Übertragungen präsentieren die Nissan Trainer nochmals alle wesentlichen Fahrzeugfeatures: Neben dem Ladevorgang gehören hierzu beispielsweise auch das ProPILOT Assistenzsystem zum teilautomatisierten Fahren sowie das e-Pedal. Damit lässt sich der LEAF quasi ausschließlich mit dem Gaspedal bedienen. Sobald der Fuß gelupft wird, verzögert das Fahrzeug mehr oder minder stark bis zum Stillstand.

Nissan beschränkt sich allerdings nicht allein auf die Fahrzeugtechnologien. Mit der Pannenhilfe gehen die Trainer auch auf ein Thema ein, das viele E-Autofahrer umtreibt. Wie verhalte ich mich richtig, was muss ich im Ernstfall tun?

Diese und weitere Fragen beantworten die Spezialisten in der gebotenen Ausführlichkeit. Wenn trotzdem noch etwas unklar ist, können Zuschauer im Live-Chat nachhaken. Die Moderatoren sehen dies und antworten entweder live im Video oder nach Abschluss der Übertragung im Chat.

Die genauen Termine für die Live-Präsentationen werden auf der Internetseite der Nissan Academy unter https://dfp.nissan-training.eu/ veröffentlicht. Kunden können ohne Zugangscode und lange Anmeldefristen an ihrem Wunschtermin zuschauen – es gibt keine Teilnehmerbegrenzung. Bei vielen Zuschauern kann sich lediglich die Beantwortung der Fragen gegebenenfalls etwas verzögern.

Nissan LEAF (ZE1) MY20 mit 40-kWh-Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,1; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.

Nissan LEAF e+ mit 62-kWh-Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Der Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Elektrofahrzeugs hängen von der effizienten Verwendung des Kraftstoffs/Energieinhalts der Batterie durch das Elektrofahrzeug ab und werden vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst.

Nissan LEAF (Foto: Nissan)


Werbung