Opel 2021 in Deutschland: Seit einem Jahr auf Wachstumskurs

6.10.2021 Rüsselsheim. Zwölf Monate in Folge steigender Marktanteil: Opel setzt im wichtigen deutschen Heimatmarkt den Wachstumskurs konsequent fort. Nach vorläufigen Zahlen steigert die Marke mit dem Blitz den Marktanteil mit mehr als 13.200 neuzugelassenen Pkw im September auf über 6,7 Prozent. Damit liegt der Marktanteil nun schon seit einem Jahr jeweils über dem des Vorjahresmonats.

Dass die Entwicklung einem klaren Aufwärtstrend entspricht, belegen zudem die Ergebnisse seit Jahresbeginn: Zwischen Januar und Ende September wurden rund 121.900 Neufahrzeuge von Opel zugelassen. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum rund 82.000 Einheiten. Der Marktanteil für die ersten neun Monate des Jahres liegt bei mehr als 6 Prozent und damit knapp 1,3 Prozentpunkte über dem Marktanteil des Vorjahreszeitraums.

„Coole Fahrzeuge, neues, aufregendes Design und eine hohe Produktqualität – mit dieser Kombination punkten wir bei unseren Kunden. Die Marktanteilszahlen zeigen klar nach oben. Jetzt gilt es, diesen Schwung der ersten drei Quartale mitzunehmen und unsere Modelloffensive konsequent fortzusetzen“, sagt Opel-Deutschlandchef Andreas Marx.

Gestützt wird der positive Trend durch attraktive Modelle mit unterschiedlichen Antriebsvarianten aus verschiedenen Fahrzeugklassen.

Einen wesentlichen Beitrag leistet weiterhin der Corsa. Die sechste Generation des Kleinwagen-Bestsellers fand seit Jahresbeginn in Deutschland 36.395 Käufer. Das entspricht einem Plus von rund 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Corsa ist somit weiter der beliebteste Kleinwagen in Deutschland.

Opel Corsa-e (Foto: Opel Automobile GmbH)

Auch beim Mokka sind die Auftragsbücher gut gefüllt. Die seit März beim Händler verfügbare zweite Generation des Kompakt-SUV wurde bereits 17.784 Mal ausgeliefert. Im September liegt der Mokka unter den Top 3 im gesamten SUV-Segment.

Elektrifizierungs-Strategie konsequent umgesetzt

Die Elektrifizierungsoffensive von Opel spiegelt sich immer stärker in den Zulassungsstatistiken wider. Der Anteil an batterieelektrisch angetriebenen Opel-Fahrzeugen am Gesamtmarkt aller rein elektrischen Pkw-Neuzulassungen in Deutschland liegt bei 5 Prozent. Die beiden Modelle Opel Corsa-e und Mokka-e sind dabei die tragenden Säulen. Allein im September kamen rund 1400 Opel-Fahrzeuge rein elektrisch auf den Markt. Im Jahresvergleich zeigt sich sogar eine Steigerung der rein elektrischen Fahrzeuge um das Vierfache auf mehr als 11.800 Fahrzeuge.

Opel Mokka-e (Quelle: Opel Automobile GmbH)

Stärke der Händler wichtiger Baustein für den Erfolg

„Die Händler vor Ort sind das Gesicht der Marke. Sie haben dafür gesorgt, dass das überzeugende Gesamtangebot vom Kunden wahrgenommen und mit der Kaufentscheidung auch honoriert wird. Neben einer herausragenden Produktqualität bildet die Stärke und Leidenschaft unserer Händler die Basis für den Aufschwung der Marke und die guten Zahlen“, erklärt Andreas Marx.

In den kommenden Monaten wird die aktuelle Modelloffensive fortgesetzt. Im Nutzfahrzeugsegment etwa gehört die Neuauflage des Movano sowie der rein elektrische Combo-e zu den Highlights. In den ersten drei Quartalen gab es bei den leichten Nutzfahrzeugen bereits mehr als 13000 Neuzulassungen (+15 Prozent), was ebenfalls den Aufwärtstrend der Marke unterstreicht.


Werbung