Opel Green Deal

2.3.2020 Rüsselsheim. Opel ruft den „Green Deal“ aus. Denn der Autohersteller richtet alles darauf aus, in kurzer Zeit nachhaltig emissionsarm und elektrisch zu werden.

Schon heute ist Opel in Sachen emissionsarmer Antriebe vorbildlich. Allein im Jahr 2019 konnte der CO2-Flottenwert um 20 Gramm reduziert werden. In den Worten von Erfolgscoach und Opel-Markenbotschafter Jürgen Klopp heißt das: „Man kann über die mobile Zukunft reden – oder schon heute Autos bauen, die CO2-Maßstäbe für morgen setzen. Damit die Zukunft allen gehört.“ So lautet eine zentrale Aussage der neuen 360-Grad-Kampagne zum „Opel Green Deal“, die heute crossmedial auf allen Kanälen startet.

Jürgen Klopp ist dabei der zentrale Botschafter für Nachhaltigkeit und Elektromobilität. Damit die Zukunft auch wirklich allen gehört, bietet Opel seinen Kunden einen echten „Green Deal“ an. So können sich Neuwagenkäufer besonders effiziente Modelle von Astra über Crossland X und Corsa bis hin zu den neuen Elektro- und Plug-in-Hybrid-Modellen zu attraktiven monatlichen Finanzierungsraten sichern. Das Angebot gilt auch für das komplette Nutzfahrzeug-Portfolio Combo, Vivaro und Movano.

„Opel ist vorbildlich für die Zukunft aufgestellt – und diese Zukunft ist nachhaltig. Das zeigt unsere neue ‚Green Deal‘-Kampagne mit Jürgen Klopp“, sagt Opel Deutschland-Chef Andreas Marx. „Schon heute bieten wir ein Modellportfolio an, das viel Fahrspaß bei niedrigen Emissionen bis hin zum lokal emissionsfreien Betrieb verspricht. Davon können sich unsere Kunden auch am 28. März überzeugen – denn an diesem Tag feiert der neue Opel Corsa-e Händlerpremiere in ganz Deutschland“, ergänzt Andreas Marx und freut sich auf viele Besucher in den Opel Autohäusern.

„Opel Green Deal“: Die zentralen Botschaften

Im Zentrum der von der Leadagentur Velocity McCann crossmedial umgesetzten „Opel Green Deal“-Kampagne steht die konsequente Entwicklung von Opel zum nachhaltigen Automobilhersteller. Dies stellt Jürgen Klopp in TV- und Funk-Spots sowie Printanzeigen ebenso authentisch wie unmissverständlich klar:

„Man kann über den Standort Deutschland reden. Oder ihn einfach ausbauen.“

Denn ab 2023 entsteht am Opel-Standort Kaiserslautern in Zusammenarbeit mit Groupe PSA und Saft eine Gigafactory zur Batteriezellenproduktion. Dort werden insgesamt rund 2.000 Arbeitsplätze geschaffen.

„Man kann über teure E-Autos reden. Oder über eines, das sich jeder leisten kann.“

Gemeint ist das Elektroauto für alle, der neue Opel Corsa-e. Der Opel-Stromer bietet eine alltagstaugliche WLTP-Reichweite bis zu 337 Kilometer (2) und eine Fülle an hochmodernen Assistenzsystemen, die in dieser Fahrzeugklasse ihresgleichen sucht. Und das Ganze zu einem Einstiegspreis von unter 24.000 Euro (UPE inkl. MwSt., 6.000 Euro Förderprämie eingerechnet).

„Man kann ein einzelnes Auto elektrifizieren. Oder sein komplettes Modellangebot.“

Schon heute sind der Corsa-e und die Plug-in-Hybrid-Versionen des Grandland X am Start. In Kürze folgt der Vivaro-e als erstes batterie-elektrisches Nutzfahrzeug von Opel. Und bis 2024 werden alle Opel-Baureihen elektrifiziert sein.

Auf den Online- und Social-Media-Kanälen führt Jürgen Klopp diese Botschaften in seiner locker-unterhaltsamen Art noch weiter aus.

„Opel Green Deal“: Das attraktive Angebot an die Kunden

„Last, but not least“ gilt: „Man kann über Abgaswerte reden. Oder sie einfach reduzieren.“ Mit Fahrzeugen und konventionellen Antrieben, die schon heute besonders wenig CO2 ausstoßen. Genau diese können Opel-Kunden nun zu besonders attraktiven Konditionen finanzieren. Beispiel Opel Astra: Dank „Green Deal“ ist der Kompaktklasse-Bestseller mit 0,99 Prozent Zinsen bereits ab einer monatlichen Rate von 159 Euro (3) zu haben – ohne Anzahlung!

Für souveräne und effiziente Fahrleistungen sorgt hier beispielsweise der 81 kW/110 PS starke 1,2-Liter-Turbobenziner (Kraftstoffverbrauch Fünftürer gemäß NEFZ4: innerorts 5,4-5,3 l/100 km, außerorts 3,8 l/100 km, kombiniert 4,4-4,3 l/100 km, 101-99 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP5: kombiniert 5,5-5,2 l/100 km, 126-119 g/km CO2). Und aufgrund der neuen Motorenpalette kann der Kunde beim Astra zusätzlich bis zu 21 Prozent an Kraftstoffkosten gegenüber dem Vorgängermodell sparen. So funktioniert der „Green Deal“ bei Opel. Kurz: „Man kann über die Zukunft reden. Oder heute dafür gerüstet sein.“

[1] Gemäß NEFZ.

[2] Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.

[3] Beispiel-Angebot für den Opel Astra 5-Türer, 1.2 Direct Injection Turbo, 81 kW/110 PS mit Start/Stop, manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe, Anzahlung 0,00 €, Gesamtbetrag* 20.190,00 € (Summe aus den monatlichen Raten sowie der erhöhten Schlussrate), Gesamtkosten (Zinsen) 423,70 €, Laufzeit 36 Monate, mtl. Finanzierungsrate 159,00 €, Gesamtkreditbetrag 17.008,19 €, Schlussrate 11.284,19 €, effektiver Jahreszins 0,99 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit, 0,99 %. Ein Angebot für Privatkunden (Bonität vorausgesetzt) der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, basierend auf den unverbindlichen Preisempfehlungen der Opel Automobile GmbH, zzgl. Überführungskosten, nur bei teilnehmenden Opel Partnern. Zugleich repräsentatives Beispiel nach § 6a PAngV. Nach Vertragsabschluss steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Überführungskosten sind nicht enthalten und separat an den anbietenden Opel Partner zu entrichten. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten oder Aktionen.

[4] Die angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten.

[5] Die hier angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem – seit 1. September 2018 vorgeschriebenen – WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151 ermittelt. Diese Werte werden zusätzlich zu den davor genannten offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten (nach NEFZ) angegeben und sind nicht mit diesen zu verwechseln. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Opel Corsa-e (Foto: Opel Automobile GmbH)


Werbung