Starker Nissan Leaf beflügelt weltweiten Elektroauto-Absatz

3.5.2018. Nissan steht unter Strom: Der japanische Automobilhersteller hat den Absatz seiner Elektrofahrzeuge im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2017 bis 31. März 2018) um zehn Prozent gesteigert. Wachstumstreiber bleibt der Nissan Leaf, das meistverkaufte Elektroauto der Welt.

Für die kompakte Steilhecklimousine entschieden sich in den zwölf Monaten des Geschäftsjahres insgesamt 54.451 Kunden, was einem Zuwachs von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Seit seiner Markteinführung 2010 hat sich der Leaf, der mittlerweile in 51 Märkten weltweit erhältlich ist, mehr als 320.000 Mal verkauft – und damit öfter als jedes andere E-Fahrzeug.

Ein weiterer Schub wird von der zweiten Modellgeneration des Leaf erwartet, die zu Preisen ab 31.950 Euro in Deutschland erhältlich ist. Schon jetzt haben mehr als 3.000 Kunden hierzulande den neuen Stromer bestellt. In Japan und den USA kommt die Neuauflage immer besser in Fahrt. Im laufenden Geschäftsjahr ist außerdem der Start in weiteren Märkten in Lateinamerika sowie Asien und Ozeanien geplant – darunter Argentinien, Brasilien, Südkorea, Thailand, Australien und Neuseeland.

WERBUNG:
Nissan Leaf

Nissan Leaf (ab MY 2018) Foto: NISSAN

„Die starke Entwicklung der Nissan Elektromodelle weltweit ist ein Beleg unserer Expertise und Vorreiterrolle in der Elektromobilität“, erklärt Daniele Schillaci, Nissan Executive Vice President und für die Elektrofahrzeuge verantwortlich. „Die große Nachfrage nach dem fortschrittlichsten Elektroauto der Welt, den Nissan Leaf, trug zum robusten Wachstum von Nissan 2017 bei. Auch 2018 wird der Leaf seine Führungsrolle beibehalten.“

In der zweiten Modellgeneration fährt der Nissan Leaf nicht nur im dynamischeren Design vor, sondern auch mit innovativer Technik und mehr Komfort. Das neue teilautomatisierte ProPILOT-System hält Abstand und Spur im Autobahnverkehr, der ProPILOT Park übernimmt das Einparken. Besonders komfortabel ist das in allen Versionen serienmäßig enthaltene e-Pedal: Damit wird der Leaf mit nur einem Pedal beschleunigt, gebremst und angehalten. Unter der Motorhaube arbeitet ein 110 kW/150 PS starker Elektromotor. In Verbindung mit einem auf 40 kWh Hochvolt-Akku klettert die Reichweite im Stadtverkehr nach dem neuen WLTP-Zyklus auf bis zu 415 Kilometer*.

Nissan Leaf

Nissan Leaf (ab MY 2018)

Nissan Leaf: Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert von 20,6 bis 19,4; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse: A+.

* Bis zu 415 km Reichweite im städtischen WLTP-Zyklus beim Nissan Leaf (ZE1 bzw. Visia). Kombinierte Reichweite nach WLTP liegt bei 285 km.

* Bis zu 389 km Reichweite im städtischen WLTP-Zyklus beim Nissan Leaf Acenta, N-Connecta & Tekna. Kombinierte Reichweite nach WLTP liegt bei 270 km.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung von Energie aus regenerativen Quellen). Verschleißteile nicht inbegriffen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Elektrofahrzeugs hängen von der effizienten Verwendung des Kraftstoffs/Energieinhalts der Batterie durch das Elektrofahrzeug ab und werden vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst.