TAG Heuer Porsche Formel-E-Team ist gut gerüstet für die zweite Saison

2.12.2020 Stuttgart. Auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia hat das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team seinen letzten Test vor dem Saisonstart der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt haben die Porsche 99X Electric mit den Startnummern 36 und 99 dabei 1.522 Kilometer zurückgelegt. Die innovative Elektrorennserie startet am 16./17. Januar 2021 in Santiago de Chile in ihre siebte Saison.

Bei den offiziellen Formel-E-Testtagen, die bereits zum vierten Mal in Valencia stattfanden, waren alle zwölf Teams mit insgesamt 24 Fahrern im Einsatz. Mit seinen Stammpiloten André Lotterer (GER/Startnummer 36) und Pascal Wehrlein (GER/Startnummer 99) nutzte das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team die fünf Testsessions, um den Porsche 99X Electric einem letzten Härtetest zu unterziehen. Mit dem in Weissach in vielen Bereichen weiterentwickelten Rennwagen und einem neuen vollelektrischen Antriebsstrang startet Porsche in seine zweite Formel-E-Saison.

In Valencia hat das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team das umfangreiche Testprogramm mit Qualifying- und Rennsimulationen problemlos abgespult und mit Blick auf den Saisonstart weitere Fortschritte gemacht. Verteilt auf drei Fahrtage absolvierte André Lotterer insgesamt 774 Testkilometer und überraschte die Konkurrenz gleich zu Beginn mit der Tagesbestzeit. Die von Neuzugang Pascal Wehrlein zurückgelegte Distanz betrug 748 Kilometer.

Stimmen nach den Testfahrten

Amiel Lindesay (Einsatzleiter Formel E): „Für uns war das ein sehr positiver Test. Alles ist gut gelaufen. Es war für alle im Team ein schönes Gefühl, nach der langen Unterbrechung zurück im Rennmodus zu sein. Auch wenn die Strecke in Valencia nicht unbedingt repräsentativ ist für die Formel E, so konnten wir in diesen Tagen doch ein anspruchsvolles Programm absolvieren. Dabei wollten wir sowohl unseren 99X Electric noch besser verstehen lernen, als auch die Abläufe im Team weiter optimieren. Wir haben in allen Bereichen einen guten Schritt nach vorne gemacht. Jetzt freuen wir uns auf den Saisonstart in Chile. Die Herausforderungen, die gegen die starke Konkurrenz auf uns warten, sind enorm. Aber wir haben uns gut vorbereitet und sind bereit.“

André Lotterer (Porsche 99X Electric #36): „Unsere Bestzeit am ersten Testtag war ein guter Einstand und eine zusätzliche Motivation. Doch in erster Linie ging es für uns darum, noch mehr über unser Auto zu lernen und zu sehen, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Für uns ist jeder Kilometer auf der Rennstrecke wichtig. Das Ziel in unserer Debütsaison waren Podiumsplätze. Das haben wir erreicht. Jetzt wollen wir Rennen gewinnen. Der Schlüssel zum Erfolg in der Formel E ist, gut vorbereitet an die Strecke zu kommen und dann alles abzurufen, was es für einen erfolgreichen Renntag braucht. Dazu gehört, auch auf unvorhersehbare Situationen schnell und richtig zu reagieren. Das wird in der neuen Saison die große Herausforderung für uns sein. Nach Valencia sind wir darauf gut vorbereitet.“

Pascal Wehrlein (Porsche 99X Electric #99): „Als Neuling im Team war dieser Test für mich sehr wichtig. Ich habe ein noch besseres Gefühl für das Auto bekommen und konnte verschiedene Dinge auszuprobieren. Wir haben in Valencia ein umfangreiches Programm abgearbeitet, was mir sehr entgegenkam. Ich kenne die Formel E zwar schon, doch jedes Team arbeitet anders. Darauf muss ich mich als Fahrer einstellen. Generell haben wir alles, um erfolgreich zu sein. Doch um Rennen zu gewinnen – was in der neuen Saison das erklärte Ziel ist – müssen wir einen gemeinsamen Weg finden, um das Maximum aus unseren Möglichkeiten herauszuholen und am Renntag alles auf den Punkt zu bringen. Eine spannende Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.“

Porsche 99X Electric: André Lotterer (#36), Pascal Wehrlein (#99) (Quelle: Porsche AG)


Werbung