TRATON AG und Hino bündeln Kräfte im Bereich E-Mobilität und planen Joint Venture für Beschaffung

18.9.2018. TRATON AG und Hino Motors, Ltd. („Hino“) haben gestern neue Einzelheiten zu ihrer strategischen Partnerschaft bekanntgegeben. Beide Partner haben sich auf zwei strategische Initiativen verständigt: die Gründung eines gemeinsames Joint Ventures für die Beschaffung und die Bündelung ihrer Kräfte im Bereich E-Mobilität.

Am 12. April 2018 hatten TRATON und Hino eine strategische Partnerschaft zum Nutzen von Kunden, Gesellschaft und beiden Partnern vereinbart. Seit dieser Vereinbarung haben beide Unternehmen Arbeitsausschüsse gebildet und Kooperationsmöglichkeiten bei bereits bestehenden und neuen Technologien sowie im Bereich Beschaffung untersucht. Die heute angekündigten strategischen Initiativen sind das Ergebnis dieser Untersuchungen.

Yoshio Shimo, President & CEO von Hino Motors, Ltd. sagte: „Die letzten Monate haben bewiesen, was wir schon bei der Ankündigung unserer Partnerschaft im Frühjahr 2018 gespürt haben: Hino und TRATON teilen die gleiche Motivation, unseren Kunden den größten Mehrwert zu bieten. Ich freue mich, dass wir in den Bereichen E-Mobilität und Beschaffung gute Fortschritte gemacht haben. Mit jedem weiteren Treffen nimmt meine Überzeugung zu, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um unser Vertrauensverhältnis zu stärken und sich bietende Möglichkeiten zu verfolgen. Die heutige Ankündigung ist unser wichtiger erster Schritt.“

WERBUNG:

Andreas Renschler, Vorstandsvorsitzender der TRATON AG und Vorstandsmitglied der Volkswagen AG mit Verantwortung für den Bereich Nutzfahrzeuge, sagte: „Die Partnerschaft von TRATON und Hino wird beide Unternehmen stärken. Unsere Industrie verändert sich. Gemeinsam werden wir die laufende Transformation der Transportbranche gestalten können. Unsere Partnerschaft nimmt konkrete Formen an, wir identifizieren stetig neue Chancen. Die Kooperation im Bereich der E-Mobilität und die Gründung eines Beschaffungs-Joint Ventures sind erst der Anfang.“

Im Bereich der E-Mobilität möchten TRATON und Hino ihre Entwicklungsanstrengungen teilen und Produkte schneller zur Marktreife bringen. Hino ist seit über 25 Jahren im Bereich der elektrifizierten Fahrzeuge tätig und verfügt über die weltweit größte Flotte von Hybrid-Nutzfahrzeugen. Außerdem wird Hino im nächsten Jahr in Japan mit dem Verkauf eines schweren Hybrid-Lkw (Hino PROFIA Hybrid) beginnen, der mit einem KI-basierten Hybrid-Kontrollsystem ausgestattet ist, das Steigungen antizipiert.

Die Ansätze der beiden Partner ergänzen sich: Während TRATON sich auf Schwerlast-Anwendungen konzentriert, legt Hino den Fokus auf leichte und mittelschwere Lkw. Die Bündelung der Kräfte wird die Innovationskraft der Partner stärken.

Das zukünftige Joint Venture für die Beschaffung mit einer ausgewogenen Beteiligung ist als kleine, aber leistungsfähige Einheit zwischen beiden Unternehmen geplant, um Synergien im Einkauf zu heben.

Ziel des geplanten Joint Ventures ist es, Synergien in der globalen Beschaffung sowohl für bereits existierende Bauteile als auch für Bauteile für neue Technologien zu realisieren. Weitere Einzelheiten zum geplanten Joint Venture werden in den kommenden Monaten festgelegt. Eine entsprechende Rahmenvereinbarung wurde bereits unterzeichnet, der Antrag auf kartellrechtliche Genehmigung ist der nächste Schritt auf dem Weg zur Gründung des Joint Ventures in der zweiten Jahreshälfte 2019.

TRATON AG und Hino

TRATON AG und Hino bündeln Kräfte im Bereich E-Mobilität und planen Joint Venture für Beschaffung
(Links) Yoshio Shimo, President & CEO von Hino Motors, Ltd., (rechts) Andreas Renschler, Vorstandsvorsitzender der TRATON AG und Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG mit Verantwortung für den Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge.
Foto: Volkswagen AG