Über 50 Mazda Klassiker bei der ersten Mazda Classic Challenge

5.6.2018 Leverkusen. Klassik-Rallyes sind in der wärmeren Jahreszeit sicher keine Seltenheit. Wenn eine solche Veranstaltung aber aus über 50 alten Mazda Fahrzeugen besteht, ist es schon etwas Besonderes.

Nachdem Mazda im Februar zusammen mit den Medien AUTO ZEITUNG und AUTO ZEITUNG Classic Cars zur Bewerbung aufgerufen hatte, trafen sich am letzten Wochenende die Teilnehmer der ersten Mazda Classic Challenge bei Mazda Classic – Automobil Museum Frey in Augsburg.

Neben einer bunten Mischung aus Mazda Klassikern aus Deutschland und Österreich von Privatpersonen, Mazda Händlern und Mazda Motors Deutschland gehörten außerdem ein seltener Mazda Luce aus dem Besitz von Mazda Niederlande sowie ein Mazda Cosmo Sport und zwei weitere Klassiker von Mazda UK aus Großbritannien zu den Teilnehmern.

WERBUNG:

Vom Mazda Museum in Augsburg verliefen rund 100 Kilometer der Strecke entlang der „romantischen Straße“ zur Mittagspause am Wörthsee. Anschließend führten weitere 138 Kilometer in einer Schleife um den Ammersee zurück zu Mazda Classic, wo auch die Siegerehrung stattfand. Unterwegs warteten verschiedene spannende Aufgaben – mit und ohne Fahrzeug – auf die Teilnehmer.

Bei der von Mazda Finance, Total und RR-Team gesponserten Challenge mussten die Teilnehmer beispielsweise die Viskosität eines Öles und das Gewicht eines Ölbehälters möglichst genau schätzen. In einer der anderen Stationen ging es darum, den eigenen Klassiker so dicht wie möglich an ein Hindernis zu bewegen, ohne dass man es berührt.

In der anschließenden Siegerehrung, in der ausschließlich die Privat- und Händlerteams berücksichtigt wurden, gab es Preise für die Plätze eins bis drei sowie Auszeichnungen in den drei Sonderkategorien „ältestes Fahrzeug“, „weiteste Anreise auf eigener Achse“ und „höchster Kilometerstand“.

Den Preis für den ältesten Mazda Klassiker gewann ein 47 Jahre alter und besonders seltener Mazda 1000 aus dem Jahre 1971. Die weiteste Anreise nach Augsburg auf eigener Achse legte mit 828 Kilometern ein Mazda MX-5 NA aus Bordesholm nahe Kiel zurück. Ein weiterer Mazda MX-5 der ersten Generation wurde mit 227.107 Kilometern auf dem Tacho Sieger der Kategorie „höchster Kilometerstand“.

Der erste Platz der Mazda Classic Challenge 2018 ging an Alexander Desch und Romana Eschauer aus Ybbsitz in Österreich, die mit einem Mazda 929 Baujahr 1974 an den Start gingen. Die Plätze zwei und drei gingen an Jan-Hendrik Kemper und Axel Seecamp aus Kamen (Mazda RX-7 FB Baujahr 1984) und an Patrick Panjas und René Rösener aus Magdeburg (Mazda Eunos Cosmo JC Baujahr 1996).

Dino Damiano, Direktor Marketing der Mazda Motors Deutschland GmbH, zieht ein positives Fazit: „Was ist schöner, als mit anderen Mazda Enthusiasten und ihren ‚Schätzen‘ durch die malerische Landschaft rund um Augsburg zu fahren? Ich glaube, da gibt es nicht viel, das darüber geht. Vor allem der gegenseitige Austausch mit den Teilnehmern und das Teilen der Leidenschaft für die Marke Mazda vereint uns zu einer großen Familie. Darüber hinaus konnten wir mit der AUTO ZEITUNG und der AUTO ZEITUNG Classic Cars starke Media-Partner ins Boot holen, die unsere Veranstaltung reichweitenstark weitertragen.“

Die Mazda Classic Challenge war die erste Ausfahrt mit klassischen Mazda Modellen in Deutschland. Nach dem tollen Erfolg soll die Tour im nächsten Jahr fortgeführt werden und sich in wenigen Jahren zu einer offiziellen Mazda-Rallye etablieren.