VOLKSWAGEN ART 4 ALL

22.3.2018. Ab 5. April lädt der Berliner Museumsstandort Hamburger Bahnhof an jedem ersten Donnerstag im Monat zur kostenfreien Begegnung mit einer der weltweit wichtigsten Sammlungen für zeitgenössische Kunst.

Ermöglicht durch die Volkswagen AG können Besucherinnen und Besucher jeweils zwischen 16 und 20 Uhr die aktuellen Ausstellungen erkunden und neue Ergänzungen des Veranstaltungsprogramms nutzen.

Im Rahmen seines kulturellen Engagements eröffnet der Volkswagen Konzern gemeinsam mit der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin allen Interessierten die Möglichkeit, im Rahmen von „VOLKSWAGEN ART 4 ALL“ den Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin bei freiem Eintritt kennenzulernen. Ab 5. April ist an jedem ersten Donnerstag im Monat zwischen 16 und 20 Uhr der Besuch der Sammlung des Hamburger Bahnhofs und aller Ausstellungen möglich. Neben speziellen Führungen in verschiedenen Sprachen und Workshops für Kinder bietet „VOLKSWAGEN ART 4 ALL“ zusätzlich begleitende Veranstaltungen zum Austausch über aktuelle gesellschaftsrelevante Themen.

WERBUNG:

Udo Kittelmann, Direktor der Nationalgalerie: „Wir sind außerordentlich dankbar, dass Volkswagen als langjähriger Partner der Nationalgalerie mit dem freien Eintritt in den Hamburger Bahnhof an jedem ersten Donnerstagnachmittag im Monat sein soziales Engagement erweitert.“

Benita von Maltzahn, Direktorin Global Corporate Citizenship der Volkswagen Aktiengesellschaft, ergänzt: „Kultur ist ein wichtiger Bestandteil einer lebendigen Gesellschaft. Sie appelliert an die individuelle Kreativität und öffnet den Blick für neue Perspektiven. Daher ist es uns ein Anliegen, möglichst vielen Menschen die Begegnung mit Kunst und Kultur zu ermöglichen. Wir wünschen den Besucherinnen und Besuchern des Hamburger Bahnhofs viele inspirierende Erlebnisse.“

Die Zusammenarbeit im Rahmen von „VOLKSWAGEN ART 4 ALL“ führt die über fünfjährige Partnerschaft zwischen dem Volkswagen Konzern und der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin fort. Der Konzern gehört zu den wichtigsten Förderern des international renommierten Museumsverbundes in der deutschen Hauptstadt und hat zur Umsetzung zahlreicher Projekte beigetragen. Zu den Ergebnissen der aktuellen Zusammenarbeit gehören die Unterstützung der Ausstellung „Wanderlust“, die im Mai in der Alten Nationalgalerie eröffnet wird, und die Realisierung des „Rollenden Ateliers“, mit dessen Hilfe die Museumspädagogen der Nationalgalerie Kindern und Jugendlichen auch außerhalb der Museumräume künstlerische Ideen näherbringen können.

Die Kunst- und Kulturförderung ist essentieller Bestandteil des nachhaltigen gesellschaftlichen Engagements des Volkswagen Konzerns. Der Konzern schafft dadurch beständig neue Zugänge zu kreativen Werken, deren Entstehung und Erleben unverzichtbar sind für den Dialog in einer fortschrittlichen Gesellschaft. Auf internationaler Ebene unterstützt Volkswagen die Arbeit wichtiger Kunst- und Kulturinstitutionen sowie –akteure, darunter das Museum of Modern Art (MoMA) mit dem MoMA PS1 in New York und das Victoria & Albert Museum (V&A) in London. Weiterhin stärkt Volkswagen insbesondere den kulturellen Austausch zwischen Europa und China und ist mit der Volkswagen Group China Partner eines umfangreichen Bildungsprogramms für junge Musiker und musikbegeisterte Jugendliche in China.

VOLKSWAGEN ART 4 ALL

Mit Volkswagen ins Museum: Freier Eintritt in den Hamburger Bahnhof in Berlin
Freier Eintritt an jedem 1. Donnerstag im Monat von 16 bis 20 Uhr. (Foto: Volkswagen AG)