Volkswagen, Mobileye und Champion Motors investieren gemeinsam in Israel

30.10.2018. Der Volkswagen Konzern, Mobileye, ein Intel Unternehmen, und Champion Motors kündigten an, ab 2019 in Israel gemeinsam den ersten Ride Hailing-Service mit selbstfahrenden Fahrzeugen – auch Mobility-as-a-Service (MaaS) genannt – zu entwickeln. Die Partner planen in diesem Zusammenhang die Gründung eines Joint Ventures.

Die geplante Zusammenarbeit steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden und Gremien. Der Projektvorschlag der Unternehmen unter dem Namen „New Mobility in Israel“ wurde heute von der israelischen Regierung während einer privaten Zeremonie auf dem Smart Mobility Summit 2018 in Tel Aviv offiziell angenommen.

Der Volkswagen Konzern wird die Elektrofahrzeuge für den Service bereitstellen und sein fundiertes Wissen und seine Kompetenz in der Gestaltung und dem Einsatz von nutzerzentrierten Mobilitätsdienstleistungen einbringen.

WERBUNG:

Mobileye wird sein Level-4-SDS-Kit bereitstellen – eine schlüsselfertige Lösung eines Self-Driving Systems – welches aus Hardware, Fahrrichtlinien, Sicherheitssoftware und Kartendaten besteht.

Champion Motors wird den Flottenbetrieb und das Fleet Control Center umsetzen. Gemeinsam werden die drei Unternehmen die Mobilitätsplattform und Dienstleistungen, sowie andere Mobility-as-a-Service -Angebote und Inhalte entwickeln, um ein nahtloses Nutzererlebnis zu gewährleisten und dadurch ein Mobility-as-a-Service -Komplettpaket bereitzustellen.

Die israelische Regierung hat sich verpflichtet, das Projekt in drei Hauptbereichen zu unterstützen: rechtliche und regulatorische Unterstützung, gemeinsame Nutzung der erforderlichen Infrastruktur und Verkehrsdaten sowie je nach Bedarf Zugang zu Infrastruktur. Während New Mobility in Israel der erste kommerzielle Mobility-as-a-Service-Dienst mit selbstfahrenden Fahrzeugen in Israel sein wird, werden alle Begünstigungen und Regelungen auf alle Vorhaben angewendet werden, welche Mobility-as-a-Service in Israel anstreben.

„New Mobility in Israel“ dient für Volkswagen, Mobileye und Champion Motors als Pilotbetrieb, um Mobility-as-a-Service in Israel mit selbstfahrenden Elektrofahrzeugen zu erproben und schrittweise einzuführen. Das Projekt wird Anfang 2019 starten und im Jahr 2022 den Realbetrieb erreichen. „New Mobility in Israel“ wird mit der Skalierung der Flotten schnell von einigen Dutzend auf Hunderte selbstfahrende Elektrofahrzeuge wachsen.

Diese Initiative nutzt die bahnbrechende Kraft verschiedener Trends in der Automobilindustrie: Self-Driving Systeme verändern die Art und Weise wie wir Fahrzeuge steuern, Elektrofahrzeuge haben eine neue Art des Antriebs, und Mobility-as-a-Service verändert den Zugang zu Mobilität.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass selbstfahrende Elektrofahrzeuge in Israel und auch in Städten auf der ganzen Welt sichere, saubere und emissionsfreie Mobilität bieten werden, die zugänglich und bequem nutzbar ist. Wir freuen uns auf die geplante Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern Mobileye und Champion Motors aus Israel“, sagte Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns.

„Wir freuen uns, ein Gemeinschaftsprojekt mit einem weltweit führenden Automobilhersteller einzugehen, das einen transformativen Mobilitätsservice bietet“, sagte Professor Amnon Shashua, CEO von Mobileye und Senior Vice President bei Intel. „Unser Service zielt auf intelligente und dynamische Lösungen angepasst an die urbanen Mobilitätsbedürfnisse des 21. Jahrhunderts, um den Mobilitätsbedarf innerhalb der Stadt zu decken und gleichzeitig die direkt und indirekt entstandenen gesellschaftlichen Kosten – Sicherheit, Luft-/Lärmbelästigung, Staus und Sicherheit – zu minimieren.“

„Champion Motors investiert in Fahrzeugtechnologien und Smart Mobility, um den israelischen Kunden weiterhin die besten und fortschrittlichsten Produkte und Dienstleistungen in diesem Bereich anbieten zu können“, sagte Prof. Itzhak Swary, Vorstandsvorsitzender von Champion Motors. „Wir sind stolz darauf, den Volkswagen Konzern zu unterstützen und unsere Zusammenarbeit durch dieses bahnbrechende Projekt zu stärken, das Israel an der Spitze der Innovation positioniert.“

Volkswagen Showcar ID. CROZZ

Volkswagen Showcar ID. CROZZ (Foto: Volkswagen AG)